LinkedIn Basiswissen: Mehr Reichweite mit LinkedIn Pulse / LinkedIn Artikeln

Wenn Ihre LinkedIn-Beiträge für Ihr Unternehmen oder für Ihr Profil keine Aufmerksamkeit erregen, verlieren Sie einen bedeutenden Faktor für dauerhaften Erfolg auf LinkedIn.

Warum Sie ohne gute Inhalte auf LinkedIn schon verloren haben?

Mehr als 80 % der B2B-Leads werden von LinkedIn Artikeln getriggert! Wenn Sie Ihre Follower nicht auf LinkedIn ansprechen, verpassen Sie eine Unmenge potenzieller Leads, die in Verkäufe für Ihr Unternehmen umgewandelt werden könnten. Sie sollten Ihren Konkurrenten nicht alleine dieses Feld von 600 Millionen Mitgliedern überlassen.

Obwohl die Umsetzung von erfolgreichen Inhalten auf LinkedIn ziemlich schwierig sein kann, möchte ich Sie nicht entmutigen. Erfreulicherweise gibt es eine erprobte und bewährte Methode, um Ihr LinkedIn-Engagement in nur wenigen Tagen zu steigern. Das Geheimnis heißt LinkedIn Pulse!

Die Steigerung Ihrer geschäftlichen Reputation, Ihrer Glaubwürdigkeit und Ihrer Reichweite kann durch konsequentes Veröffentlichen qualitativ hochwertiger Inhalte auf LinkedIn erreicht werden.

Um die Vermarktung Ihrer Inhalte nachhaltiger zu gestalten, ist LinkedIn Pulse mit einem Nachrichten-Aggregations-Feed ausgestattet, der Ihre Inhalte an interessierte Leser bringen kann. Weiterhin können Sie Ihre veröffentlichten Inhalte auf Ihrem LinkedIn Pulse mit Followern teilen.

Sie sollten wissen, dass LinkedIn so konzipiert ist, dass die Inhalte für jeden Kunden entsprechend seinen Interessen personalisiert werden. Damit können Benutzer mühelos auf all jene Inhalte zugreifen, die für sie relevant sind.

Früher kamen die Inhalte der Puls-Plattform in der Regel von bekannten, führenden Meinungsbildnern. Heute kann bereits jedes LinkedIn-Mitglied seine Inhalte, auf seine Follower zugeschnitten, erstellen und veröffentlichen.

Gründe, warum Sie LinkedIn Pulse benötigen

Viele Menschen, die von LinkedIn Pulse erfahren, fragen sich, warum sie dies anstelle anderer sozialer Mediennetzwerke nutzen sollten. Sie fragen sich darüberhinaus, warum Sie Ihre Inhalte bei Pulse veröffentlichen sollten, wenn sie bereits einen Blog haben.

Wenn Sie sich exakt diese Fragen stellen, möchte ich Ihnen in diesem Artikel die Vorteile von LinkedIn Pulse erläutern. Zu Beginn ein herausragender Vorteil von Pulse liegt in der Entwicklung von beruflichen Beziehungen. Aufgrund dessen ist LinkedIn Pulse bestens dafür geeignet, um sich mit Ihrer Zielgruppe auf einer persönlichen Ebene zu connecten.

Zu den Gründen warum Sie LinkedIn Pulse verwenden sollten, gehören neben der großen Reichweite, mit der Sie Follower aus Ihrem beruflichen Umfeld gewinnen auch Publikum und die Möglichkeit bestehenden und potenziellen Kunden einzubinden. Dies  alles erreichen Sie, indem Sie nützliche Inhalte auf LinkedIn Pulse erstellen.

Tipps wie sie auf LinkedIn Pulse publizieren, um das Engagement zu verbessern

Der Grund für die meisten Social-Media-Kampagnen ist die Schaffung von Engagement und darauf folgend umsetzbare Leads zu erhalten. Wenn Sie LinkedIn verwenden und Ihr Engagement mit Beiträgen verbessern, die Sie auf der Plattform veröffentlichen, dann gibt es einige Punkte zu beachten.

Bevor Sie nur daran denken auf die Schaltfläche “Veröffentlichen” zu klicken, müssen Sie sich ein umfassendes Bild davon machen, was Sie mit Ihrem Inhalt eigentlich erreichen wollen.

Sie müssen in der Lage sein, einige wesentlichen Fragen zu beantworten, bevor Sie Ihre LinkedIn-Inhalte erstellen.

Einige dieser Fragen sollten Sie in der Lage sein zu beantworten, bevor Sie mit Ihren Veröffentlichungen auf LinkedIn Pulse beginnen:

  • Können Sie Insidertipps geben?
  • Wollen Sie Ihre Marke stärken?
  • Suchen Sie nach dem einfacheren Weg, um für Recruiter interessant zu sein?
  • Wollen Sie sich sich als Influencer platzieren?
  • Wollen Sie Ihr LinkedIn-Netzwerk erweitern?

Ihre Antworten auf diese Fragen bestimmen, was Sie nach der Veröffentlichung auf LinkedIn Pulse erzielen können.

LInkedinPuls Layout
So sieht der Editor von LinkedIn Pulse wenn Sie einen neuen Beitrag schreiben aus.

1. Wählen Sie erst eine relevante Nachricht und beginnen dann mit dem Schreiben

Die Entscheidung über Ihre Botschaft ist die erste Phase. Sobald Sie sich bewusst sind, worüber Sie schreiben und welche Botschaft Sie vermitteln wollen, müssen Sie eine Zielgruppenrecherche vornehmen, für die Sie schreiben.

Wenn es Ihnen schwerfällt, eine klare und direkte Botschaft auszuwählen, die Sie kommunizieren wollen, so schauen Sie welche Beiträge Ihrer Zielgruppe bereits gefallen.

Sie erhalten sofort ein Stichwort oder ein passendes Thema. Nun können Sie mit der Erstellung Ihrer Inhalte beginnen.

Neben LinkedIn gibt es viele weitere Tools, die Ihnen bei der Recherche helfen:

  • Schauen Sie auch bei Facebook oder anderen Sozial Media Netzwerken, was Fachmedien oder Mitbewerber dort posten
  • Nutzen Sie das Keyword Tool von Google Ads und schauen Sie mal bei Insight for Search vorbei
  • Legen Sie sich einen Google Alerts an mit Ihren Branchen Keywords
  • Nutzen Sie SEMRush oder andere Online Marketing Tools
Headline
Hier wird eine Frage in der Headline vewendet. Dies erzeugt neben Worten wie Tipps oder HowTo die meiste Aufmerksamkeit.

2. Fügen Sie bei der Erstellung Ihres Inhalts ein überzeugendes Bild hinzu

Für einen visuellen Anreiz bietet die Pulse-Postplattform Platz für das Hochladen von Kopfbildern. Sie müssen allerdings die richtige Bildgröße kennen, um die beste Darstellungsqualität zu gewährleisten. Eine empfohlene Bildgröße für Ihre Pulse-Posts ist 600 X 322 Pixel oder 1200 X 644 Pixel.

Wenn Sie ein Bild haben, das größer als die empfohlene Größe ist, können Sie es zuschneiden und durch Ziehen an die gewünschte Position ziehen, um es perfekt an den bereitgestellten Kopfbereich anzupassen.

Linkedin Pulse Chinegraph Image
In diesem Beitrag wird als Eyecatcher eine Chinegraph-Image verwendet

Im Internet sind viele kostenlose Stockfotos mit hoher Auflösung verfügbar. Wenn Sie Ihr Bild besser und kreativer gestalten möchten, können Sie Ihr Bild auch neu erstellen. Canva ist dafür die richtige Plattform, um Ihre Blog-Grafiken grundlegend neu zu gestalten. Sie brauchen noch nicht einmal dass besondere Design-Kenntnisse dafür.

Sie müssen sich lediglich ein Konto bei Canva einrichten oder sich mit Ihrem Konto anmelden, sofern Sie bereits ein Konto besitzen. Wenn Sie sich mit Ihrem Canva-Konto anmelden, sollten Sie auf die Schaltfläche “Benutzerdefinierte Abmessungen verwenden” klicken, um genau die gewünschte Größe zu erhalten. Während es auf Canva Vorlagen für Instagram und Facebook gibt, gibt es für LinkedIn vorerst nichts dergleichen. Daher müssen Sie Ihre gewünschten Bildabmessungen manuell einfügen.

Wenn Sie mit der Auswahl der Abmessungen fertig sind, können Sie die auf Canva kostenlos zur Verfügung gestellten Fotos verwenden oder Ihre eigenen Bilder nutzen. Nachdem Sie die Bilderwahl getroffen haben, positionieren Sie es neu und passen die Größe an, damit es gut in den vorgesehenen Platz passt. Sie können es mit Filtern verändern, um die gewünschte Bildqualität zu erhalten.

3. Schreiben Sie eine überzeugende Schlagzeile

Neben der passenden Bildauswahl zu Ihrem LinkedIn Pulse-Beitrag, benötigen Sie auch eine überzeugende Schlagzeile/Überschrift, die für die von Ihnen gewählte Massage relevant ist. Als Faustregel gilt, dass Sie Ihre Schlüsselworte in Ihre Überschrift einfügen sollten. Sie brauchen eine perfekte Überschrift, um einen erfolgreichen Pulse-Inhaltsbeitrag zu erstellen.

Die Überschrift ist daher so bedeutsam, da daran Ihre bereits gewonnen Follower und zukünftigen Follower entscheiden, ob sie an Ihrem Beitrag Interesse haben oder nicht.

Sie müssen eine interessante und prägnante Überschrift schreiben und dabei relevante Schlüsselwörter zu Ihrem Pulse-Post verwenden. Click to Tweet

Wenn Ihr Beitrag überzeugend sein soll, ist ein Eindruck von Autorität erforderlich. Das können Sie mit Fakten, Zahlen und HowTo´s erreichen. Diese sollten sich in Ihrer Überschrift wiederspiegeln. Beiträge, die diese Schlüsselworte enthalten, bekommen wesentlich mehr likes und shares.

Worte, die immer sehr gut funktionieren, sind “faszinierend” oder “erstaunlich”. Denken Sie aber daran, dass Sie für ein B2B Publikum schreiben!

Um sicherzustellen, dass Ihre Headline fesselnd und attraktiv für Ihre Leser ist, sollten Sie diese kurz und  prägnant halten. Wenn Sie nach dem Verfassen Ihrer Überschrift feststellen, dass die Länge mehr als 50-60 Zeichen enthält, bitte kürzen. Diese Länge würde ohnehin nicht mehr in den organischen Suchergebissen bei Google anzeigt werden können.

Wenn Sie mit diesen Schritten fertig sind, können Sie sich darauf konzentrieren, Ihren Beitrag abzuschließen.

4. Schreiben Sie die Einleitung, den Textkörper und schließen Sie Ihren Beitrag ab.

Zu diesem Zeitpunkt haben Sie bereits Ihre Überschrift und Ihr Bild. Als nächstes müssen Sie hier Ihren Beitrag fertig stellen.

Eine angemessene Formatierung Ihres Beitrags ist notwendig, um die Chancen zu erhöhen, dass Ihr LinkedIn Pulse-Post mehr Engagement erzeugt. Click to Tweet

Um sicherzustellen, dass Ihr Inhalt richtig formatiert ist, müssen Sie in einigen Blöcken Zitate, Bilder und Aufzählungszeichen hinzufügen. Vor allem werden Videos benötigt, um maximale Aufmerksamkeit zu erreichen.

Das Einfügen von Links zu Ihrem Beitrag ist wichtig. Übrigens, wussten Sie, dass wenn Sie mehr als 10 Post Likes auf Ihrem Artikel erreichen, lässt LinkedIn die Indexierung Ihres Artikels zu. Somit haben Sie die Chance bei Google auffindbar zu sein und profitieren gleich doppelt.

Sie sollten auf jeden Fall auf die korrekte Rechtschreibung und Grammatik achten, um sicherzustellen, dass Ihre Leser Ihre Inhalte einwandfrei verstehen können. Zeichensetzungsfehler und Tippfehler könnten den Erfolg Ihres Artikels innerhalb kürzester Zeit gefährden. Bei diesen Fehlern könnten Ihre Inhalte langweilig und beim Lesen ermüdend wirken; damit verliert Ihre Arbeit an Qualität.

Ihre Leser müssen Ihre LinkedIn Pulse-Inhalte entdecken. Der beste Weg, dies zu ermöglichen, ist das Verwenden von etwa drei Tags im Text.  Mithilfe von Tags können Ihre Beiträge in sozialen Medien leichter gefunden werden.

Denken Sie daran, dass andere über Ihren Artikel auf LinkedIn Pulse Bescheid wissen müssen. Der schnellste Weg dies zu erreichen, ist das Hinzufügen von #-Tags, wie es in LinkedIn Pulse empfohlen wird.

Schlussendlich, lassen Sie Ihren Artikel nochmals (inhaltlich) Korrekturlesen, so können Rechtschreibfehler sowie Verständnisprobleme vorweg behoben werden.

5. Veröffentlichen Sie Ihren Beitrag

Im Gegensatz zu anderen Kanälen,die es den Benutzern ermöglichen, Beiträge zu planen, die sie in Zukunft veröffentlichen möchten, erlaubt LinkedIn diese Funktion noch nicht. Sobald Sie also einen LinkedIn Pulse-Beitrag erstellt haben, müssen Sie ihn als Entwurf speichern oder sofort veröffentlichen.

Sollte Ihrer Meinung nach der LinkedIn Pulse Beitrag noch nicht veröffentlicht werden, können Sie eine Erinnerung setzen, mit der Sie zum späteren Zeitpunkt (Ihrer Wahl) benachrichtigt werden. Eine weitere Option bieten kostenpflichtige Social Media Marketing Tools wie z.B. HootSuite, die Ihnen eine Zeitplanung Ihrer Beiträge erlaubt.

Sobald Sie auf die Schaltfläche “Veröffentlichen” klicken, erscheint der Beitrag im Abschnitt “Beitrag” und wird Teil Ihres LinkedIn Pulse-Profils. Außerdem werden Ihre Follower über den Beitrag, den Sie neu zu Ihrem Profil hinzugefügt haben, benachrichtigt.

Der Pulse-Beitrag ist auf dem Benachrichtigungs-Feed Ihrer Leser verfügbar. Wenn sie die Pulse-E-Mails zuvor abonniert haben, so wird dieser Beitrag auch per E-Mail an Ihre Follower gesendet.

Nun, da Sie mit der Erstellung und Veröffentlichung Ihres Beitrags auf LinkedIn Pulse fertig sind, sollten Sie einen Content-Marketing-Kalender erstellen. Er dient Ihnen für die Erstellung eines zukünftigen Planes für all diejenigen Inhalte, die Sie auf LinkedIn Pulse veröffentlichen wollen.

Kontinuität bei der Veröffentlichung auf LinkedIn Pulse verschafft Ihnen mehr Engagement. Ideal ist es, den LinkedIn-Content-Marketing-Kalender für 1-6 Monate im Voraus zu planen.

Mit dieser Vorgehensweise müssen Sie sich keine Gedanken mehr darüber machen, woran Sie arbeiten sollen, wann Sie an einem Projekt arbeiten sollen und wann der richtige Zeitpunkt für die Veröffentlichung auf LinkedIn Pulse gekommen ist.

Es ist ebenso empfehlenswert, die wichtigsten Veranstaltungen wie Produktveröffentlichungen, Fragen und Antworten, Webinare und Interviews auf LinkedIn anzukündigen.

Der Fehler, den die meisten LinkedIn-Vermarkter regelmäßig begehen, ist das Hinzufügen von Inhalten, ohne sie testen zu lassen. Aus diesem Grund fügen sie regelmäßig einige Inhalte hinzu mit denen Sie neue Themen ausprobieren.

Indem Sie die Aktivitäten Ihrer Konkurrenten im Auge behalten, können Sie die am meisten diskutierten Themen relativ leicht erkennen und diese auch in Ihre LinkedIn-Content-Marketing-Strategie mit einbauen. Stellen Sie sicher, dass Sie jedes Thema, das nicht wie geplant funktioniert, entfernen.  Dies verbessert Ihr Gesamtscoring bei LinkedIn Pulse für das Ranking in der LinkedIn Pulse-Suche.

LinkedinPulse Likes und Kommentare
Linkedin Pulse Beitrag von mir mit Likes und Kommentaren

Schlussfolgerung: 

Das Geheimnis der Gewinnung von mehr Kunden und Lesern für Ihre Marke besteht darin, auf möglichst vielen Plattformen aktiv zu sein.

Leider ist den meisten Unternehmen nicht bewusst, dass sie ihre vollständigen Artikel mit Hilfe von LinkedIn Pulse direkt auf LinkedIn veröffentlichen können. Mit Hilfe vom LinkedIn-Pulse können Sie sich mit Ihrer Zielgruppe in Verbindung setzen, sich als Vordenker präsentieren und nützliche Inhalte schreiben, um Ihre Kunden anzusprechen.

LinkedIn Pulse hilft dabei, Leser entsprechend ihrer Interessen, ihrer Branche zu informieren. LinkedIn Nutzer können mit Hilfe von LinkedIn Pulse, Marken und Themen abonnieren.

Weiterhin können Sie LinkedIn Pulse Beiträge auch auf Ihrer Company-Page oder Ihren Showcase-Seiten teilen. Das stellt sicher, dass Sie Ihre Reichweite nochmals erhöhen. Auch den Followern Ihres Unternehmens wird der Beitrag ebenso angezeigt – auch dann, wenn diese Ihren LinkedIn Pulse-Feed nicht abonniert haben.



Schreibe einen Kommentar

LinkedIn Basiswissen: Mehr Reichweite mit LinkedIn Pulse / LinkedIn Artikeln

Share this
×
Ein gefragtes Thema ist aktuell der Beitrag mit dem Tiel:
LinkedIn Basiswissen: Mehr Reichweite mit LinkedIn Pulse / LinkedIn Artikeln
×
LinkedIn Basiswissen: Mehr Reichweite mit LinkedIn Pulse / LinkedIn Artikeln ist gerade auf Xing geteilt worden
Teile denn Inhalt auch mit deinen Follwern
×
LinkedIn Basiswissen: Mehr Reichweite mit LinkedIn Pulse / LinkedIn Artikeln ist gerade auf Facebook geteilt worden
Teile denn Inhalt auch mit deinen Follwern
×
Gerade ist ein Nutzer aus LinkedIn Basiswissen: Mehr Reichweite mit LinkedIn Pulse / LinkedIn Artikeln Artikel auf die Seite gekommen.
×
Gerade ist ein Nutzer aus LinkedIn Basiswissen: Mehr Reichweite mit LinkedIn Pulse / LinkedIn Artikeln Artikel auf die Seite gekommen.
×
Ein gefragtes Thema ist aktuell der Beitrag mit dem Tiel:
LinkedIn Basiswissen: Mehr Reichweite mit LinkedIn Pulse / LinkedIn Artikeln
×
Beitrag mit dem LinkedIn Basiswissen: Mehr Reichweite mit LinkedIn Pulse / LinkedIn Artikeln beliebt!
×
Beitrag mit dem LinkedIn Basiswissen: Mehr Reichweite mit LinkedIn Pulse / LinkedIn Artikeln beliebt!
×
Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an:
×
Ein Nutzer hat sich gerade zu unserem Newsletter angemeldet, wollen Sie auch keine Inhalte mehr verpassen dann melden Sie sich jetzt an!
Send this to a friend