Weinversand im E-Commerce: Kann das funktionieren?

Gerade in Deutschland wird gern und oft Wein getrunken – das erkennt man allein daran, wie viele Weinsorten es in einem regulären Supermarkt zu kaufen gibt. Immer mehr Menschen wünschen sich allerdings exklusivere Tropfen. Hier kommt der Online-Handel ins Spiel.

Wer kauft Wein online?

Das Internet bietet bereits eine Vielzahl an Shops, die Wein verkaufen. Wie ein solches Angebot aussehen kann, sieht man beispielsweise auf www.videli.de. Sofort wird ersichtlich: Das handelsübliche Angebot wird hier bei weitem übertroffen. Interessant ist im Online-Weinhandel auch oft die Preisgestaltung: Zwar sind die Flaschen meist etwas teurer als im Supermarkt, die Kunden erhalten jedoch Rabatte für Mehrfachbestellung und langanhaltende Treue. Auf diese Art und Weise können Online-Shops bestimmten Kunden einen unwiderstehlichen Mehrwert bieten: Sie zahlen kaum mehr als im Supermarkt und bekommen ein deutlich besseres und dynamischeres Angebot direkt nach Hause geliefert.

Viele Online-Weinhändler rotieren ihr Angebot oft, weil sie den recht buchstäblichen Wunsch nach Abwechslung ihrer Kunden kennen. In der Regel werden daher auch saisonale und immer öfter regionale Weine angeboten. Die Kunden wissen es zu schätzen, wenn sie beim Einkaufen ein gutes Gewissen haben. Daher werben viele Händler auch mit der Klimaneutralität ihrer regionalen Produkte.

Das Beispiel zeigt: Der Online-Handel funktionert

Wein und Lebensmittel zählten in den Anfangstagen des Internets als Produkte, die sich nur schlecht im Netz verkaufen lassen. Viel zu aufwändig wirkte der Versand, der nicht nur schonend, sondern bei frischen Produkten auch blitzschnell gestaltet sein muss. Und viel zu groß wirkte die Konkurrenz auf dem Markt, die großen Supermarktketten und Discounter. Das Beispiel Weinhandel im E-Commerce zeigt jedoch: Nachfragen können sich ändern. Und nicht immer ist der traditionelle Markt in der Lage dazu, sich schnell verändernde Bedürfnisse rechtzeitig zu erfassen und zu bedienen.

Wer hier ein gutes Gespür für den Markt und die Kundschaft beweist, kann im Online-Handel richtig punkten. Denn bei vielen Menschen hat sich bereits eingeprägt, dass sie im Netz zu oft unerwartet guten Konditionen Produkte kaufen können, die es nicht an jeder Ecke gibt. Das Bedürfnis nach Abwechslung und Individualisierung bei vielen Kunden ist groß und es wächst weiter. Online-Händler haben daher großes Glück: Wenn sie in der Lage sind, ein Angebot zu schaffen, das sich gut vom Mainstream abhebt und trotzdem erschwinglich bleibt, können sie erheblich profitieren.

Das Beispiel Wein beweist es: Mittlerweile bestellen viele Menschen – ob nur ab und zu oder regelmäßig – spezielle Weine im Internet, selbst wenn sie nebenher noch das Angebot der Supermärkte annehmen. Ob das weiterhin so bleiben wird oder ob die Weinhändler im Netz bald den Markt übernehmen – das wird sich zeigen.

Related Articles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Stay Connected

22,642FansGefällt mir
2,984NachfolgerFolgen
0AbonnentenAbonnieren
- Advertisement -rec300

Latest Articles